Donnerstag, 23. März 2017

Möchengladbach: Auf dem Weg zu einer zukünftsfähigen Mobilität

Die Stadt Mönchengladbach hat über viele Jahre eine stark auf den Kfz-Verkehr ausgerichtete Verkehrspolitik betrieben. Das zerschneidet Stadtviertel, beeinträchtigt die Stadtgestalt und führt zu erheblichen Umweltbelastungen. Die Stadt hat deshalb beschlossen, sich mit der Aufstellung eines Mobilitätsplans die Grundlage für eine zukunftsfähige Verkehrsentwicklung zu geben und PRR mit dieser Aufgabe beauftragt. Ergänzend bearbeitet PRR als Grundlage für den Mobilitätsplan verschiedene Fachgutachten wie den Masterplan Nahmobilität (ARGE mit AB Stadtverkehr und weiteren Projektpartnern), eine flächendeckende verkehrs- und straßenräumliche Untersuchung des Straßennetzes und ein Konzept zum Parkraummanagement.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen